Bioresonanz und Bioregulation

Die optimale Ergänzung für Ihre Gesundheit

  • Analyse über die Bioregulation als ganzheitlicher Behandlungsansatz mit Ausdruck der Funktion des menschlichen Organismus
  • Beurteilung und Konfrontation mit geeigneten Informationsmustern bei Defiziten, um wieder individuell zu optimieren

Unser Körper reguliert sich ständig selbst mit: der Atmung, dem Herzschlag, dem Hormonhaushalt und vielem mehr. Alles sind Teile der gesamten Bioregulation des Körpers. Ist der Organismus gesund, regelt unser Körper diese Systeme perfekt, entsprechend  den von außen einwirkenden Umwelteinflüssen und  Reizen. Wird uns zu warm – schwitzen wir, bewegen wir uns – atmen wir dementsprechend auch schneller. Das sind nur zwei simple Beispiele, wie unser Körper seinen Kreislauf selbst reguliert, machen aber wiederum deutlich, wie wichtig eine intakte Bioregulation ist.

Jede Krankheit oder ein Vitalitätsverlust geht mit einer eingeschränkten Bioregulation einher. Mittels des in unserer Praxis verwendeten Bioresonanzsystems  können in kürzester Zeit die Maßnahmen ermittelt werden, welche die Bioregulation und damit die Selbstheilungskräfte (das Auslösen der Homöosthase) wieder in Gang bringen. Therapeutische Maßnahmen können vor Therapiebeginn auf ihre Wirksamkeit hin getestet werden. Die Abschwächung und Beseitigung der pathologischen Zellinformation und Neuinformierung der Zellen durch dieses System, unterstützt den Körper, wieder in seine Kraft und zu mehr Energie zu kommen. Viele medikative Therapien können nun der Vergangenheit angehören und helfen gleichzeitig Geld und Zeit einzusparen und evtl. Nebenwirkungen zu vermeiden.

Das verwendete Bioresonanzsystem ermittelt ursächlich und NICHT SYMPTOMATISCH!

Leider sind wir in der heutigen Zeit vermehrt Streß und verschiedenen schädigenden Umwelteinflüssen ausgesetzt, die unsere Regulation negativ beeinflussen. Kurze Einflüsse dieser Art kann unser Körper noch problemlos wegstecken, im Laufe eines Lebens summieren sich diese jedoch und es kann zu Krankheiten kommen.
Diabetes, Herz-/Kreislauferkrankungen, Migräne und vieles mehr sind meist die Folge.

Das System bietet Ihnen hier die Möglichkeit, sich schnell und unkompliziert, schmerzfrei und ohne invasive Eingriffe ein Bild von Ihrer eigenen Regulation zu machen und gleichzeitig dem Körper die nötigen Impulse zu senden, um seine Regulation wieder auszugleichen.

Wie funktioniert das System?

Das System verfügt über ein Herzratenvariabilitätsmesssystem (HRV), welches die Herzschläge innerhalb eines gewissen Zeitraums mißt und auswertet. Während dieses Messvorgangs wird der Körper mit verschiedenen Frequenzen konfrontiert, die von Medikamenten, Substanzen, Homöopathika etc. stammen. Mittels der Beurteilung der Veränderung des Herzschlages durch den Einfluss der verschiedenen Frequenzen kann nun beurteilt werden, welche Medikamente, Substanzen usw. sich am Besten eignen, um schnellstmöglich wieder zur Normalität zurückzukehren. Außerdem verfügt das System über eine Testmethode, welche die Sol/Gel-Regulation der extrazellulären Matrix (Grundsystem n. Pischinger / Heine) analysiert. Die Theorie der „Virchowschen Zellpathologie“ kommt nunmehr erneut in das Blickfeld.